logo st martin werntal
Weihbischof Ulrich Boom lobt das große Engagement – Am Sonntag, den 18. August, dem letzten Spieltag der Sömmersdorfer Passionsspiele, feierte Weihbischof Ulrich Boom, Weihbischof em. Helmut Bauer, Pfarrer Joseph Chidi Anumnu und Diakon Frank Greubel vor zahlreichen Gläubigen auf der Passionsspielbühne in Sömmersdorf den Abschlussgottesdienst.

Pfarrer Joseph Chidi Anumnu, der im August die Urlaubsvertretung für Ortspfarrer Markus Grzibek übernommen hat, eröffnete den Gottesdienst, der musikalisch umrahmt wurde von der Heimatkapelle Sömmersdorf (Leitung Karl-Heinz Grünewald) und vom Männergesangsverein "Sängerlust" Sömmersdorf (Leitung Jürgen Thiergärtner). In seiner Predigt dankte Weihbischof Ulrich Boom den Sömmersdorfer Passionsspielern und den zahlreichen Helfern rund um das Passionsspiel für das große Engagement. "Sie haben mit Ihrem Spiel viele Menschen berührt."
Am Nachmittag wird zum 18. Mal - und damit zum letzten Mal in diesem Sommer - die Leidensgeschichte Jesu dargestellt.

­