logo st martin werntal
Wichtige Ereignisse und Informationen aus Sömmersdorf sind im Monatsrückblick zusammengefasst.....

Luzernarien/Roraten im Advent
Unter dem Gedanken "Auf dem Weg" standen die Gottesdienste bei Kerzenschein in unserer Kirche im Advent. Aufbrechen, Anklopfen und Ankommen – zu diesen Themen feierten wir die Messe. Der letzte Gottesdienst fand bereits um 6 Uhr morgens statt. Anschließend wurde im Pfarrsaal ein Frühstück vom PGR angeboten. Wir freuten uns über alle die da waren.

Seniorenadvent
Wie schon langjährige Tradition richtete die Gymnastikabteilung des SV Sömmersdorf den Seniorenadvent in der Robert-Seemann-Halle aus. Durch den Nachmittag führten Melanie und Lisa.
Grußworte von der PGR-Vorsitzenden Sabine Nöth, von unserer Gemeindereferentin Julia Butz, vom 3. Bürgermeister Manfred Peter und der Seniorenbeauftragten Verena Gerstner trugen zum Unterhaltungsprogramm bei.
Erfrischende Lieder des Männergesangvereins begeisterten die Besucher des Nachmittags.
Die Jugendtheatergruppe „Yäss“ führte ein orientalisches Krippenspiel auf. Die Gymnastikfrauen versorgten die Gäste mit selbstgebackenen Kuchen und Plätzchen.
Frau Stöth bedankte sich im Namen aller Besucher für einen wunderschönen Nachmittag.

Taufe
Moritz wurde in unserer Kirche getauft und in die Kirche aufgenommen.

Ministranten
Nach dem Wortgottesdienst am 2. Advent verkauften die Minis selbstgebackene Plätzchen und Christstollen. Die Nachfrage war groß und die Tütchen beinhalteten jede Menge leckere Plätzchen. Auch gebastelt wurde wieder in diesem Monat. Die Adventskränze für Kirche und Schule wurden gebunden. Nach dem Adventskonzert der Heimatkapelle übernahmen die Minis die Verköstigung der Besucher. Vielen Dank dafür im Namen der Heimatkapelle.

Noch vor Jahresschluss fand der alljährliche Ausflug ins Eisstadion statt. Mit fünf voll besetzten PKW`s ging es frühzeitig (13:45 Uhr) los um lange Warteschlangen am Eingang zu vermeiden. Dort wurden die Eintrittskarten gekauft, Schlittschuhe ausgeliehen und angepasst, drei Wichtel für die unsicheren Fahrer besorgt und ein Spint für die Wertsachen (Handys) angemietet. Dann ging der Spaß los. Nach zwei Stunden Eislaufvergnügen mit kurzen Zwischenstopps bei selbst mitgebrachtem Tee, Kaba und Muffins wurde die Heimfahrt angetreten. In Euerbach nahm man bei Costas die umfangreiche Vorbestellung entgegen. Nachdem sich die Ministranten damit im Pfarrsaal gestärkt hatten, wurden die Nachtlager hergerichtet und mit der Filmenacht begonnen. Drei Filme wurden angesehen. Teilweise waren sich nicht nach „Jedermannsgeschmack“ weshalb sich ein Grüppchen der großen Minis bei der „Eisprinzessin“ in die Küche zurückzog um dort gemeinsam Karten zu spielen. Am Morgen wurde gemeinsam gefrühstückt. Nach dem Aufräumen war die Veranstaltung gegen 12 Uhr beendet. Sicher haben einige zuhause weiter geschlafen um die anschließende Silvesternacht durchstehen zu können.

PGR-Sitzung
Nach einem meditativen Einstieg nahmen wir Rückblick auf das vergangene Kirchenjahr, besprachen die kommenden Termine und ließen den Abend mit Glühwein und Plätzchen ausklingen.

Bußgottesdienst
Die Sömmersdorfer freuten sich sehr darüber, dass der Bußgottesdienst in unserer Gemeinde stattfand. Pfarrer Grzibek und unsere Gemeindereferentin Frau Julia Butz regten zum Nachdenken und In-sich-gehen an.

Weihnachten
Der Heilige Abend begann mit der Kindermette am Nachmittag. Ein Esel erzählte von seinen Erlebnissen am Heiligen Abend in der Krippe und warum er am Anfang eigentlich sehr ärgerlich war und seinen Stall nicht mit fremden Leuten teilen wollte. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Tim und Sabine begleitet.

Am Abend feierte Pater Winfried mit uns in der sehr gut gefüllten Kirche die Christmette. Der Männergesangverein bereicherte mit schönen Weihnachtsliedern den Gottesdienst.
Am ersten Weihnachtsfeiertag konnten wir mit Pfarrer Grzibek das Hochfest der Geburt des Herrn feiern. Im Anschluss an den Gottesdienst segnete Pfarrer Grzibek die Kinder und Jugendlichen im Einzelnen, zusätzlich erhielt jeder Gesegnete eine Süßigkeit.
In diesem Jahr erstrahlt unser Christbaum, der von Familie Bohrer gespendet wurde, mit Lichtern und roten Kugeln – doch auch die Holzsterne durften am Baum nicht fehlen. Vielen Dank der Kirchenverwaltung für das Schmücken des Baumes und das Aufstellen der Krippe.

Jahresabschluss:
Beim Jahresabschluss gedachten wir in der Messe der Verstorbenen des Jahres und Sabine Nöth hielt ausführlich Rückblick auf das Jahr 2016.

Unsere langjährigen „Kirchenschmückerinnen“ – Verantwortliche für den Blumenschmuck in der Kirche – wurden aus ihrem Dienst verabschiedet, sie haben diese Aufgabe über 20 Jahre übernommen. Sie haben viel Zeit und Freude in das Kirchenschmücken investiert. Besonders an Hochfesten, Hochzeiten und natürlich an Erntedank wurde ihr Können und ihr Ideenreichtum gefordert. Immer wieder begeisterten sie uns mit ihren Blumengestecken. Mit einem Blumengruß und einem Gutschein bedankten sich Pfarrer Grzibek und Sabine Nöth bei den Damen.

Der PGR hofft, dass sich für diese Aufgabe wieder Personen finden. Je mehr sich beteiligen würden, umso besser wäre es. Es wäre doch schade, wenn wir in der Kirche keinen Blumenschmuck mehr hätten.

Margit Büttner/Sabine Nöth

­