logo st martin werntal
Wichtige Ereignisse und Informationen aus Sömmersdorf sind im Monatsrückblick zusammengefasst.....

Bitt-Tage
An den Bitttagen wallten wir mit ca. 40 Personen nach Euerbach um dort gemeinsam mit den Euerbachern, Geldersheimern und Kützbergern Gottesdienst zu feiern. Nach dem Gottesdienst stärkten wir und mit heißen Würsten und Getränken. Anschließend wallten wir wieder zurück.


Mainandachten

Maiandacht gestaltet vom Pfarrgemeinderat
- ca. 40 Personen trafen sich an einem Freitag zur Maiandacht an unserer Grotte
- " Maria im Jahr der Barmherzigkeit" war das Thema der Andacht
- von Klein bis Groß wurde fleißig mitgebetet und gesungen.

Maiandacht der Senioren
- die Maiandacht der Senioren fand in der Kirche statt, anschließend konnte man Kaffee und Kuchen im Hof neben einer Mariengrotte genießen
- die Senioren bedankten sich für die Gastfreundschaft im schön dekorierten Hof

Maiandacht der Pfarreiengemeinschaft am Pfingstsonntag
- auch in diesem Jahr fand wieder die Maiandacht der PG an der Geldersheimer Mariengrotte statt, die von Pfr. Grzibek und Herrn Prapolinat gestaltet wurde
- auf Grund des unbeständigen Wetters nahmen leider nicht so viele Pfarreimitglieder aus den vier Ortschaften teil
- musikalisch wurde die Maiandacht von Musikern aus Euerbach, Geldersheim und Sömmersdorf mitgestaltet
- Pfarrer Grzibek freute sich besonders über die gemischte Kapelle

Maiandacht an der Grotte mit Pfarrer Grzibek und der Heimatkapelle Sömmersdorf
- am Dreifaltigkeitssonntag wallten wir mit ca. 80 Personen zur Grotte am Trieberg
- auf dem Weg betete Doris Pfister Gebete und Litaneien vor
- die Andacht an der Grotte gestaltete Pfarrer Grzibek und Herr Prapolinat
- begleitet wurden wir von der Heimatkapelle
- schön, dass sich so viele auf den Weg zur Gotte zum Gebet gemacht haben

Goldene Kommunion

Am Dreifaltigkeitssonntag feierten zwölf Personen aus unserer Gemeinde oder ehemaligen Gemeinde Goldene Kommunion. Feierlich zogen unsere Goldkommunikanten, die jetzt im Umland, Bayreuth oder gar in Österreich leben, mit Pfr. Grzibek und den Ministranten in die Kirche ein. Nach dem Gottesdienst traf man sich zum gemeinsamen Mittagessen. Im Anschluss konnte noch am Museumskaffee und an der Maiandacht teilgenommen werden. Für alle Beteiligten war es sicher ein freudiger und ereignisreicher Tag.

Ministranten
Der Passionsspielverein ermöglichte den Ministranten anlässlich des Museumstages am 22. Mai, Kaffee und Kuchen im Innenhof von Schule/Kirche/Museum anzubieten. Viele fleißige Muttis und vielleicht auch der ein oder andere Mini backten leckere und auch wunderschöne Torten. Die reiche Anzahl der Besucher, die vielen helfenden Ministranten und das tolle Wetter trugen dazu bei, dass am Ende 250 € Erlös in die Ministrantenkasse wanderten. Herzlichen Dank allen Besuchern!

Fronleichnam
Mit einem würdevollen Gottesdienst feierten wir das Fronleichnamsfest. Anschließend zog Pfarrer Grzibek mit der Monstranz und dem Allerheiligsten durch unser Dorf um an vier Bildstöcken oder Prozessionsaltären halt zu machen. Begleitet wurde die Prozession von den Ministranten, den Himmel- und Kerzenträgern, Fahnenabordnungen, der Heimatkapelle, der Mutter Gottes mit Trägerinnen sowie blumenstreuenden Kindern, Frauen und Männern. Unterwegs beteten wir dem Anlass entsprechende Gebete und Pfarrer Grzibek gestaltete die Stationen. Ein herzliches Vergelt´s Gott allen, die zum Gelingen beitrugen sowie den Schmückerinnen der Altäre und den Bewohnern entlang des Prozessionsweges.

Gottesdienst beim Siebenerfest

In der nahezu vollbesetzten Kircke hielt Pfarrer Markus Grzibek den Eröffnungsgottesdienst der Siebener. Er erläuterte die heilige Zahl Sieben. Er hatte aus Bibelstellen auf das Schabbatjahr verwiesen, in dem es eine Brache gab, um dem Boden Erholung zu gönnen. Er appellierte, verantwortungsvoll mit dem Land umzugehen: „Es ist uns nur geliehen.“



Margit Büttner





­